Dashhelper_1_2_2
Zurück
Vor
 
 

"Wie Kinder zur Schrift kommen"

Hersteller AV1 Pädagogik-Filme

Artikel-Nr.: 01-PF-10-SSFF

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

28,00 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen ""Wie Kinder zur Schrift kommen""

"Wie Kinder zur Schrift kommen" (2013) 


Eine gute Bildung der Kinder wird von vielen gewünscht, von den Eltern bis zur Politik. Dass Sprechen und Schreiben wichtige Voraussetzungen für den Bildungserfolg sind, ist hinlänglich bekannt! Doch wie wir dafür bessere Voraussetzungen schaffen, hängt ebenfalls von vielen ab: Den Eltern, der KiTa, der Schule und der Politik. Die Kinder sind bereit, wollen i.d.R. die nächst höhere Entwicklungsstufe erreichen.  Die Lust zum Schreiben muss bei ihnen nicht geweckt werden. Sie kommt - früher oder später und i.d.R. nicht erst in der Schule. Und wenn sie diese Lust zeigen, dann brauchen sie Angebote. So wie das Sprechen nur Sinn ergibt, wenn auch jemand zuhört, so macht auch das Schreiben nur Freude, wenn das Kind damit etwas bewirken kann: Sich anderen mitteilen oder für sich selbst etwas festhalten. Dementsprechend sollten die Angebote sein. In diesem Film werden eben  solche Angebote präsentiert, die Bedeutung von Literacy erläutert, eine beispielhafte KiTa vorgestellt und wertvolle Tipps für ErzieherInnen und Eltern gegeben. Durch den Film führt die renommierte Linguistin und bekannte Fachbuchautorin Prof’in. Dr. Iris Füssenich.

Laufzeit: 42 Min.

 

Weiterführende Links zu ""Wie Kinder zur Schrift kommen""

Weitere Artikel von AV1 Pädagogik-Filme
 

Kundenbewertungen für ""Wie Kinder zur Schrift kommen""

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 6 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Habari Mzuri (über Facebook) 2015-01-12 08:51:03

Tolle Zusammenfassungl! Theorie alltagstauglich...

Super der Hinweis darauf, dass nicht nur beim mündlichen Spracherwerb eine fehler-freundliche Umgebung wichtig ist, sondern auch im Schrift-Spracherwerb: "Die Kinder bilden sich selbst. Ich asnn Ihnen nur ein Angebot machen. Aber Trainingsprogramme sind in keiner Weise förderlich. Man kann Sprache nicht trainieren. Ich kann kurzfristig was auswendig lernen. Aber die Kinder müssen Regeln selbst entwickeln - Stufen durchlaufen." Professorin Dr. Iris Füssenich oder: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man/frau daran zieht... Ein kleiner Wermutstropfen: Leider werden Beispiele gezeigt, in denen die Kinder nur mit Grossbuchstaben konfrontiert wird. Dies ist ein alter Zopf, der auf dem Wissen basiert, dass in Bezug auf die graphomotorische Entwicklung zunächst die Grossbuchstaben geschrieben werden...Dies ist ja auch richtig und die Kinder sollen zunächst auch nur in Grossbuchstaben schreiben (dürfen). Das heisst jedoch nicht, dass auch optisch eine künstliche Trennung vorgenommen werden muss. Das Kind begegnet im Alltag allen Buchstaben als Klein- und Grossbuchstaben. Es ist von der geistigen Entwicklung für dass "volle Programm" offen. Eine natürliche Begegnung mit allen Buchstaben ist sinnvoller, als künstluche Barrieren einzusetzen... Vertrauen Sie in die Selbstwirksamkeit des Kindes. Vor allem, da eine Begegnung mit der Gemischt-Antiqua den Leselernprozess erleichtert... Gutgemeintes "Entgegenkommen" durch "Beschneidung des Alphabeths" sind kontraproduktiv. Das Kind lernt.. Kleine Buchstaben sind nichts für mich, die sind zu schwierig. Dabei bezieht sich dies lediglich auf die graohomotorische Entwicklung.... denn optisch helfen die "Buchstaben-Wort-Grenzen" beim Erkennen des Wortes... Gemischte Schrift ergibt ein Wort-Bild, anstelle der immergleichen Blöcke, die einmal en bisschen länger, das andere Mal ein bisschen kürzer sind. Die so erhaltene Wort-Gestalt beschleunigt deshalb den Leselernprozess, anstelle ihn -wie oft fälschlicherweise angenommen- zu bremsen. Der wohlgemeinte Kauf oder die Herstellung von Büchern, (auch für geistigbehinderte Menschen) die lediglich über Grossbuchstaben verfügen sind definitiv kontraproduktiv... Nichts desto trotz ist die DVD ein Gewinn für die Welt derLeselern-Medien!!! Herzlichen Dank

 
Von: Univ.-Prof. Dr. Timm Albers 2014-07-04 12:21:39

Rezensionsauszug

Fazit (Auszug aus der Rezension von Univ.-Prof. Dr. Timm Albers auf socialnet):
Kurt Gerwig gelingt mit der fachlichen Unterstützung von Iris Füssenich mit dem Film „Wie Kinder zur Schrift kommen“ eine theoretisch fundierte und schlüssige Argumentation für eine alltagsintegrierte Literacy-Erziehung in Kindertageseinrichtungen, die auch noch Spaß macht. Die Hinweise für Eltern können dabei eine gute Grundlage für einen thematischen Elternabend sein, die Beispiele aus der Praxis verknüpft mit den theoretischen Kommentaren vermitteln die Grundlage professionellen pädagogischen Handelns im Kontext des Schriftspracherwerbs. Der Film eignet sich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von frühpädagogischen Fachkräften und gibt auch wertvolle Hinweise für Eltern.

Rezensent
Univ.-Prof. Dr. Timm Albers

 
Von: Univ.-Prof. Dr. Timm Albers 2014-07-04 11:12:45

Rezensionsauszug

Fazit (Auszug aus der Rezension von Univ.-Prof. Dr. Timm Albers auf socialnet):
Kurt Gerwig gelingt mit der fachlichen Unterstützung von Iris Füssenich mit dem Film „Wie Kinder zur Schrift kommen“ eine theoretisch fundierte und schlüssige Argumentation für eine alltagsintegrierte Literacy-Erziehung in Kindertageseinrichtungen, die auch noch Spaß macht. Die Hinweise für Eltern können dabei eine gute Grundlage für einen thematischen Elternabend sein, die Beispiele aus der Praxis verknüpft mit den theoretischen Kommentaren vermitteln die Grundlage professionellen pädagogischen Handelns im Kontext des Schriftspracherwerbs. Der Film eignet sich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von frühpädagogischen Fachkräften und gibt auch wertvolle Hinweise für Eltern.

Rezensent
Univ.-Prof. Dr. Timm Albers

 
Von: Rita Ackerschewski 2014-05-25 12:39:37

Gutes Hilfsmittel, bsonders für die Elternarbeit

Seit 2012 werden wir als Konsultationskindertagesstätte für Fachkräftequalifizierung gefördert. Auch aus dieser Verantwortung heraus, fühlen wir uns verpflichtet unser Wissen über die kindliche Entwicklung, unseren Blick auf individuelle BIldungsverläufe und unser pädagogisches Handeln fortwährend zu reflektieren. Die veröffentlichten Pädagogik- Filme, an deren Entstehung Sie maßgeblich beteiligt sind, und die uns das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zur Verfügung stellt, bilden dafür eine gute Diskussionsgrundlage und sind ein verwendbares Hilfsmittel für die Elternarbeit. Mit dem Film „Wie Kinder zur Schrift kommen“ ist in unserem Team noch einmal ein Denkprozess zur Integration der Sprachförderung in unseren Alltag und zum Schriftspracherwerb in Gang gesetzt. Auch auf den letzten Elternabenden, mit dem Schwerpunkt „Schrift und Sprache“, konnten wir den Film nutzen und haben sehr positive Reaktionen der Eltern und großes Interesse am Thema erfahren. An dieser Stelle ein Dankeschön für Ihr Engagement für die gute Qualität pädagogischer Arbeit in Kindertagesstätten. Freundliche Grüße Marina Ackerschewski Leiterin Kita „Pusteblume“

 
Von: Barbara Elisabeth Schmitz 2014-05-09 14:38:21

Ihre Filme kann man blind bestellen - es lohnt sich immer!

Ihre Filme kann man blind bestellen - es lohnt sich immer!

 
Von: Thomas Müller 2014-01-29 14:32:47

Unheimlich beeindruckend!

Mitr hat der Film Film unheimlich viel...

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Bäume, Bach und Bildungsplan-...

20,00 € * Statt: 20,00 € *

"Marte Meo" - Die...

18,00 € *

"Mehr Bewegung in Kindergärten"-...

15,00 € * Statt: 16,00 € *

"Mit Medien lernen?" - Folge 3...

21,00 € *

"Wie Filme die Arbeit der...

5,00 € * Statt: 10,00 € *

Kinder im Grundschulalter -...

ab 15,00 € *

"Pädagogische Konzepte und...

ab 24,00 € *

Kinder-beobachten-Paket

ab 26,25 € *

"KiTa-Pädagogik als Blickschule...

ab 13,50 € * Statt: 21,00 € *

Marco Wehr "Kleine Kinder sind...

ab 15,00 € *

AV1-Komplett-Paket (August 2016)

500,00 € *

Schulkinder-Paket

ab 24,00 € *

 
 

Zuletzt angesehen